2161 (beobachtungen aus dem tunnel)

es ist nicht auszumachen, dass irgendwo *keine* idioten rumlaufen. russland hat eine überraschung erreicht. medial gepusht fiebern alle dem ersten auftritt des deutschen teams entgegen. egal ob mit bier und nig-nags oder salami und käse. bleibt zu hoffen, dass die ereignisse aus marseille die ausnahme bleiben. wir wolln doch alle friedlich bleiben. nach drei wochen bettruhe wird ab morgen wieder einer geregelten tätigkeit nachgegangen, nach feierabend bleibt zeit für den tunnel. die schönste nebensache der welt droht als plattform für ewiggestrige terroristen missbraucht zu werden. schöne tore haben wir gesehen in den ersten beiden tagen. schlafen kann man denn dann, wenn auch die studiolichter ausgegangen sind. dort kann man im bus und in den pausen bestimmt wieder interessante aussenseitermeinungen kolportiert wissen. zum thema. mit mühe hat frankreich den start ins turnier geschafft. auch die schweiz gewann. ob mission double ein kollektiver traum bleibt, werden wir um 2100 zulu plus spielzeit in ersten ansätzen in erfahrung gebracht haben, die gruppenphase sollte man überstehen und kein gegner darf unterschätzt werden. auch die bundesligamüden kommen zu eurozeiten hinter dem ofen vor und beobachten das spektakel. lille freut sich über den weltmeister. wir werden sehen.

Advertisements

About this entry