2071 (untitled, repost)

Was zählt der Augenblick,
wenn es eine Ewigkeit dauert,
den Schmerz zu verwinden ?

Was zählt ein süßer Kuß,
wenn die Zeit danach
unendlich bitter schmeckt ?

Was zählt das Feuer einer Nacht,
wenn die Tage danach
eisig und kalt sind ?

Was zählt das Wort,
wenn die Taten
eine andere Geschichte erzählen ?

Was zählen die Taten,
wenn die Worte
sie zunichte machen ?

Was zählt die Geborgenheit,
wenn Einsamkeit
sie ummantelt ?

Was nährt die Hoffnung,
wenn die Realität
sie zerstört ?

Warum eine kranke Seele pflegen,
um sie dann
dem Alleinsein zu überlassen ?

Warum sich klammern
an eine längst verlorene Sache ?

FORTSETZUNG

Es zählt alles
Es zählt,
weil es uns am Leben erhält.

Der Augenblick zählt,
weil er die Vergangenheit reicher macht.

Der Augenblick zählt,
weil er der Phantasie Flügel verleiht.

Der Augenblick zählt,
weil er alles ist,
was wir besitzen.

Der Augenblick zählt,
weil er alles ist,
was wir in diesem Augenblick besitzen.

Der Augenblick ist das Fundament der Gefühle.

Der Augenblick ist vielleicht der letzte Schritt.

Der Augenblick ist vielleicht der letzte Eindruck,
den Du bei mir hinterläßt,
bevor Du gehst.

Der Augenblick ist es,
den ich als Bild von Dir behalten möchte.

A.S., AD2003

Advertisements

About this entry