some untitled essay

Maxwell

Maxwell


Das Engeraner Monster wirkt noch in unzähligen Köpfen. Für Olli.
—-
Kennt Ihr Märchen ? Ich erzähle eins.
Es war einmal ein dunkler Keller, in dem noch dunklere Musik gespielt wurde. Boy meets Girl mal tausend. Zu Monster Magnet stand im Programm : Besser als Sex. Wir rauchten wieder einen. Leider mussten wir einige beerdigen. Hardcore kann mit einem menschlichen Gehirn schon komische Sachen anstellen. Eines Tages kam eine Bluesrockband vorbei, nachdem ihr Sänger aus einem Kloster zurückgekehrt war. Mein Medium ist nunmal der Bleistift. Alle schwitzten. Gott haben wir nicht gefunden, aber geile Konzerte gesehen. Zwiespältige Gefühle entfalten sich, wenn man sich an eine Retrospektive wagt. Phantasie das meiste, in elektrische Gitarren gegossen.

Ich schreibe zu New Race – The First and The Last weiter. Live, 3D und in Farbe, einiges Schrott, aber jeder Akkord war es wert. Zweifellos gibt es mehr als eine Art, mit seiner Vergangenheit umzugehen. Sprunghaft und ideenflüchtig wie ich bin, komme ich zu dem unbekannten Mädchen zurück, das den fünften Goldtaler aufgegessen hat. Wir tanzten. Wir schrien. Wir applaudierten, tranken und rauchten. Ein schwarzes Loch zwingt mich dazu, die Zigarette aufzurauchen und das weitere Vorgehen zu überdenken. Der Rückweg zurück in die Realität, ja gar in die Arbeitswelt ist hart. Deniz Tek spielt Sad TV. Heute haben wir einen Tatort täglich auf einem der dritten Programme.

Cause I take this cigarette and I burn myself. Klaus Kinski hat uns vorgemacht, wie man seinen Wahnsinn lebt. Manche vereinsamt, manche Musiker, manche Schriftsteller. Und immer ging es um Respekt.

WHEN DO YOU COME TO SAN FRANCISCO, MAN ? dröhnte es über die tobende Menge. Wir fanden den Weg zurück zu dem, was wichtig ist. Ich möchte im Gegensatz zu […], aber ich schreibe um mein Leben. Mother Tongue. Kann sein, dass die Bielefelder etwas gegen die Verwendung des alten Namens hatten, wir hätten fragen sollen.

Ich chatte mit Gary und wir sind im Coffee Cafe lose für 2018 verabredet. Einmal sind alle nach Hause gegangen mit den Worten zur Band: Ihr wisst ja, wo der Schlüssel hängt. Der Wikipedia-Artikel [https://de.wikipedia.org/wiki/Forum_Enger] ist nach Diskussion *nicht* gelöscht worden. Ein Flur. Eine Tablette. Wieder ein Kaffee, wieder eine Zigarette. Nein, ich bin nicht zufrieden, denn das, was es wert war, ist zwischen den Zeilen passiert und lässt sich nicht in einem Blogeintrag verwursten. Dankbarkeit für alles und jeden, außer die Nazis. Lrnt dtsch sprken. Ein Hoch aufs Forum Enger, aber darüber kann man sich nicht definieren. Ich bin
Sohn
Arbeitnehmer
Patient
Raucher
Autor
Musikkonsument
Beckstrinker
Busfahrer
Vereinsgründer
Camper
Mensch
Rocknroller
Gottesdienstbesucher
Programmierer

und selbst ich glaube an IRGENWAS. Möglicherweise TrustBeliefLoveRespect (ein Dub-Sampler)

Cheers.
—-
https://www.minds.com/blog/view/477536802660425728/some-untitled-essay
https://minds.com/ewing

Advertisements

About this entry