den schauerleuten der haken – Stimmenrausch 2014-12-05

Karl Friedrich Flögel, 285sten; Werner Rackwitz, zum 85sten (3. Dezember)

“Die meisten Wissenschaftler sind Wissenschaftler, weil sie Angst vor dem Leben haben. Es ist wundervoll, in der Wissenschaft erfinderisch zu sein, in einem Rahmen, in dem man sich nicht mit Leuten herumärgern und unter Beziehungen leiden muss. Es ist wundervoll da draußen in der aseptischen Welt, in der es keinen Schmerz gibt. Doch irgendwann muss man in sein Inneres schauen und die Angst besiegen. Dafür gibt es keine Programme und auch keine besonders guten Theorien.”

John W. Backus, zum 90sten; zit. n. Detlef Borchers

“You cannot run away from weakness; you must some time fight it out or perish; and if that be so, why not now, and where you stand?”

“To be wholly devoted to some intellectual exercise is to have succeeded in life.”

Robert Louis Stevenson, zum 120sten Todestag; common

“Abgesehen davon aber bin ich fest überzeugt, daß man jedem die Freiheit lassen muß, das zu glauben, was er für glaubhaft hält. Die Menschen mögen also an die Unsterblichkeit glauben; ich habe nichts dagegen, vorausgesetzt, daß sie mich nicht verfolgen.”

Pierre-Auguste Renoir, zum 95sten Todestag; gemein
—-
Büro für Gute Worte – Abo pfeifer[at]stimmenrausch[dot]de

Advertisements

About this entry