schockgefrostet im kältesprech – Stimmenrausch 2014-11-27

Ba Jin, zum 110ten; Paul Desmond, zum 90sten; Herrmann Zschoche, zum 80sten; Maarten ‘t Hart, zum 70sten; Herbert Junck, zum 65sten; Mark Lanegan, zum 50sten; Mathilde Franziska Anneke, 130ster Todestag; Nick Drake, 40ster Todestag (25. November)
Cuno Fischer, zum 100sten; Slavko Avsenik (?!), zum 85sten; Tina Turner, zum 75sten (26. November)

Schau’ umher ich tiefbekümmert,
Alles wird zur Elegie;
Und im Innersten zertrümmert
Ist der Seele Harmonie;
Klagend in Erinnerungen,
Eine Glocke, die gesprungen!
Wer dem machterfüllten Beben
Ihrer Töne einst gelauscht;
Hört, wie jetzt zerriss’nes Leben
In gebroch’nen Klängen rauscht.

Louise Aston, zum 200sten; aus ihrem Gedicht “An Ihn”, in: Wilde Rosen, 1846

“Das menschliche Gehirn mag so weit auf dem Weg zu seiner destruktiven Spezialisierung sein wie die großen Nasenhörner der letzten der Titanotherien.”

Norbert Wiener, zum 120sten; z.n.w.

“Entweder man hat das Talent, dann braucht man das Studium nicht, oder man hat es nicht, dann nützt der akademische Unterricht auch nichts.”

Paul Klüber, zum 110ten; z.n.w.

“C’est pas par là, c’est par ici”

Eugène Ionesco, zum 105ten; aus seinem Theaterstück “La Cantatrice chauve”, 1950

“Im Leben zählen drei Dinge: Rechtschaffenheit, Talent und eine Chance. Es sind die Frauen, die uns zu Stars machen.”

Henri Vidal, zum 95sten; zitiert nach Todesnachricht in: Die Zeit vom 18.12.1959
—-
Büro für Gute Worte – Abo pfeifer[at]stimmenrausch[dot]de

Advertisements

About this entry