ergötzet an sich – Stimmenrausch 2014-10-22

Sarah Bernhardt, zum 170sten; Otto Krayer, zum 115ten; Doris Lessing, zum 95sten; Oswald de Andrade, 60ster Todestag; Nadia Boulanger, 35ster Todestag

“Diese Haltung hat ihre Grundlage in meiner Auffassung von der Arbeit eines Schriftstellers. Ein Schriftsteller, der politisch oder literarisch Stellung nimmt, sollte nur mit den Mitteln handeln, die die seinen sind – mit dem geschriebenen Wort. Alle Auszeichnungen, die er erhält, können seine Leser einem Druck aussetzen, den ich für unerwünscht halte. Es ist nicht dasselbe, ob ich “Jean-Paul Sartre” oder “Jean-Paul Sartre, Nobelpreisträger” unterzeichne.”

zu seiner Ablehnung des Literaturnobelpreises vor 50 Jahren, zitiert nach Christian Linder

unwertes würde stammtischsozialdemokratie…

abfall, überschuß, verdorbenes, abgelaufenes, unverkäufliches
für den markt wertloses wird in deutschland selektiert
in containern isoliert, weggeschlossen und zum
transport in die vernichtung bereitgestellt
das erinnert an schlechte tradition
inzwischen gibt es den weg daran vorbei
lebensmittel werden teils als almosen entsorgt
migranten die vermehrt anfallen dürfen nicht arbeiten
sollen nach altbewährter sitte in dt. lagern konzentriert werden
wollen wir uns ganz schnell wieder daran gewöhnen
daß würdige unterbringung in blechcontainern
für unterversicherte, joblose, agrarsklaven
dem einheimischen prekarierpack
demnächst auf die art sichergestellt wird
um die kosten für steuerzahler zu minimieren
dann muß auch darin ein materieller & qualitativer
mindestabstand zu knackis, irren und halbtoten geboten sein
auch für studenten, rentner und als tourivergnügen
wird bei verknapptem wohnraum in der stadt
eine unterbringung im diogenes-blech
phasenweise eine sehr attraktive
alternative zu überholten ansprüchen
bei durchaus preiswerter lebensgestaltung
inmitten der leistungsträger unserer gesellschaft
als experimentierfeld mit künstlerischem ambiente empfohlen

ideologien wie nationalsozialismus, kapitalismus, faschismus, sozialdemokratie
bilden in den auswirkungen auf unsere gesinnung immer größere schnittmengen…
der interessierte lese zu den begriffen faulheit, freiheit, grundeinkommen den text von
Robert Schurz, promovierter Philosoph und praktizierender Psychotherapeut
http:​//www.​ndr.​de/ndrkultur/sendungen/glauben​ssachen/gsmanuskript678.pdf
—-Büro für Gute Worte – Abo pfeifer[at]stimmenrausch[dot]de​

Advertisements

About this entry