blauer salamander – Stimmenrausch 2014-08-23

Arthur Holitscher, zum 145sten; Max Scheler, zum 140sten; Karl Schapper, zum 135sten (22. August)
Lisa Fittko, zum 105ten; Ephraim Kishon, zum 90sten; Gustav Ernst, zum 70sten; Ronald D. Laing (23. August)

Mein kleiner Tod quält mich, es war doch schon viel Sterben und größeres. Und daß ich einsam bin. Und daß überall ein Unbegreifliches droht. Und daß ich mich nicht zurechtfinde. Und alle die übrigen Traurigkeiten, für die kein Arzt ist, und die man nicht mitteilen soll. Jeder muß ihnen allein unterliegen und auf seine Weise. In der Rede sind sie lächerlich, aber mancher geht an ihnen zugrunde. Ich habe Grauen, daß ich so fremd mit mir bin und so ohnmächtig. Bis Erinnerungen kommen. Ungerufen. Aber lieb. Irgendwoher. Sie betäuben mich.

Alfred Lichtenstein, zum 125sten; aus der Skizze: “Der Freund” (1911)
—-
Büro für Gute Worte – Abo pfeifer[at]stimmenrausch[dot]de

Advertisements

About this entry