vorsichtiger Ausblick

Auch wenn so gesehen zwischen diesem und dem letzten Blog-Eintrag nur zwei Stunden Schlaf liegen, so ist doch inzwischen nicht mehr Sonntagnacht sondern Montagmorgen. Zeit für einen vorsichtigen mittelfristigen Ausblick nach der PEST-Methode.

*P*
Politisch gesehen werde ich Anarchist bleiben. Was um mich herum geschieht und mich in meinen Grundfesten angeht, kann mir der Sozialschnitt und die Arm-Reich-Schere bis September 2014 reichlich egal sein, denn ich lebe zwar mit staatlicher Hilfe, jedoch ist das ÜG mit der Arbeit verknüpft und so sehe ich es als meinen Lohn an, auch wenn es keiner ist. Wenn ich unentschuldigt fehlen sollte, was nicht zu erwarten ist, werden mir 17 Euro täglich abgezogen.

*E*
Bis zu ebenjenem September 2014 ist meine finanzielle Lage gesichert. Siehe zwei Posts zurück.

*S*
Ein Umzug ist nicht zu erwarten. Freunde und Feinde werden den Weg kreuzen und das eine sowie das andere Lager mag schrumpfen oder wachsen, jedoch ist Lagerdenken schon lange überholt, so dass ich mich hier auf das engere, unmittelbare Umfeld beschränken darf. Wem auch immer ich mit der Gründung des Neuen Forums auf die Füße getreten sein mag, hätte sich ja frühzeitig melden können. Inzwischen sind knapp 6 Jahre ins Land gezogen. Arbeitskollegen sind Arbeitskollegen bleiben Arbeitskollegen und in unserer Hausgemeinschaft gibt es genügend Rückzugsmöglichkeiten, da die Betreuung nach dem Motto kann-soll-darf und nicht muß organisiert ist.

*T*
Das Entity-Relationship-Diagramm der Produktionsüberwachung wird zunächst so umgesetzt. Es sollten jedoch wöchentliche Zielüberprüfungen initiiert werden. So schwebt mir beispielsweise ein Treffen am Montag zur Zielsetzung und Überprüfung der Wochenendarbeit und eines am Freitag zum weiteren Resumee vor. Das SliTaz-System läuft wie eine eins. Die 10GB-Platte ist komplett ausreichend, ebenso wie das halbe Gig Speicher. Up- und Downloadgeschwindigkeiten lassen im Moment keine Wünsche übrig. Bleibt die Baustelle t5, auf der weitere Typo 3 – Erfahrungen gesammelt werden.
—-
Große Erwartungen an das anstehende antizipatorisch geprägte Netzwerktreffen habe ich nicht. Auch die EX-In-Info wird erstmal unverbindlich sein. Jedoch steht ein gefülltes Wochenende an, und die Arbeit ist auf dem besten Weg, den Platz eins des Augenmerks jedenfalls am Wochenende zu verlieren, da sie mehr und mehr zur Normalität wird.
—-
*pest*
-political
-economic
-social and cultural
-technical

first seen:hdnet-site

Advertisements

About this entry